LennerouteTourenradfahren

Die Lenneroute ist geprägt von der Schönheit der Natur des Sauerlandes. Sie verspricht dem Radfahrer eine unglaubliche Fülle an tiefgrünen Wäldern, Hügeln, malerischen Wiesen und sonnigen Tälern.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Auf der Tour zur Lennemündung kommt man vorbei an Schlössern und Burgen, die reichlich Gelegenheit geben, in die Geschichte der Region einzutauchen. Aber auch interessante Erzeugnisse der Industriekultur geben einen aufschlussreichen Einblick in die historische Entwicklung der Region. Gegen Ende der Route geht es vermehrt durch Städte und der Radfahrer bekommt einen Eindruck vom pulsierenden Leben des Ruhrgebietes. Für Erholung sorgt dann wiederum das letzte Stück der Route. Auf ruhigen Wegen, abseits vom städtischen Treiben, gelangt der Radfahrer zur Mündung der Lenne in die Ruhr. Um 100 Kilometer erweitern lässt sich die 140 Kilometer lange Route durch mehrere Ausflüge, die, genauso wie die Strecke selber, gut ausgebaut sind. Die erste Hälfte der Lenneroute verläuft überwiegend auf Radwegen und ruhigen Nebenstraßen.

Knotenpunktreihenfolge:

Start: Winterberg Bahnhof

56 – 57 – 47 – 52 – 39 – 37 – 41 – 46 – 47 – 48 – 50 – 51 – 45 – 64 – 63 - 59 – 57 – 58 – 56 

Ziel: Hagen-Hohenlimburg - Einmündung in die Ruhr

 

Anreise

Mit dem ' Lichtblick Lenneschiene', einem Objekt in der Landschaft, werden den Radfahrern auf einem neuen Verbindungsstück Einblicke in das Lennetal ermöglicht.

Die erste Hälfte der Lenneroute verläuft überwiegend auf Radwegen und ruhigen Nebenstraßen.

Zwischen Werdohl und Hagen/Hohenlimburg werden die Radfahrer vermehrt über stärker befahrene Straßen geführt. An der Verbesserung der Routenführung wird z.Zt. durch den Bau neuer Radwege bzw. Verlegung einiger Streckenabschnitte gearbeitet. Eine Überbrückung der kritischen Bereiche bietet die sehr gute Bahnanbindung. Dies empfehlen wir für Familien mit Kindern.
Dem etwas geübten Radler bietet die "Variante Fernblick" von Werdohl bis zur Burg Altena ein einmaliges "Höhenerlebnis".

Im Bereich Hagen verläuft die Route fast durchgehend auf einem befestigten Radweg bis zur Lennemündung.

Der Großteil der Strecke ist asphaltiert. Die wenigen Abschnitte auf unbefestigten Wald-, Feld- und Uferwegen sind topographisch gut zu meistern. Die Route ist, mit Ausnahme der wenigen Tage an denen Schnee liegt, ganzjährig gut zu befahren.

Falls Umleitungen eingerichtet sind, finden Sie diese unter www.lenneroute.de

Anfahrt nach Winterberg 

Von Norden:  A7 Hamburg-Hannover-  A2 Bielefeld -  A33 Paderborn - Abfahrt Wünnenberg, Richtung Brilon > Olsberg > Winterberg

Von Süden:  A5 Frankfurt-Giessen - Abfahrt Marburg, Richtung Allendorf > Winterberg

Von Westen:  A44 Dortmund-Kassel - Abfahrt Kreuz Werl, Richtung A 46 Arnsberg > Meschede>Bestwig>Olsberg>Winterberg

Von Osten: A44 Kassel-Dortmund - Abfahrt Zierenberg, Richtung B 251 Korbach >Medebach>Winterberg

 

Kostenlose Parkplätze finden Sie am Bahnhof Winterberg.

WICHTIGER HINWEIS 

Aufgrund von Reparaturarbeiten fällt der Direktzug zwischen Hagen Hbf und Winterberg Hbf aus. Der Zug fährt bis Olsberg Hbf.  Bitte steigen Sie am Bahnhof Olsberg in den Schnellbus S 50 Richtung Hallenberg. Das Fahrrad kann während der Saison befördert werden.

Die Fahrzeit inklusive Umsteigeverbindung in Olsberg beträgt ca. 2 Stunden.

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Länge 143 km
Aufstieg 520 m
Abstieg 1087 m
Dauer 9,30 h
Niedrigster Punkt 86 m
Höchster Punkt 840 m

Startpunkt der Tour:

Winterberg Bahnhof

Zielpunkt der Tour:

Hagen-Hohenlimburg

Eigenschaften:

  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

More infos

www.lenneroute.de

Die Tour wird präsentiert von:

Sauerland-Tourismus e.V.

-